Uhr


Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Vote 4 us
Vote 4 Me @ Anitoplist.de
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Forenstory

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Forenstory

Beitrag  Soijio Yoso am Do 15 Sep - 5:31

Eiyū no unmei

Jedes Leben ist vergänglich. Ein Mensch stirbt und sein Körper dient als Nahrung für Pflanzen und Tiere. Diese werden abermals von Menschen als Nahrung genutzt. Dies ist der Zyklus des Lebens.Eine alte Religion geht davon aus, dass es für alles Kami gibt. Diese sogenannten Kami oder auch Götter sind laut dieser Religion einem System unterteilt. Zum einem gäbe es dort die Tiergötter, den Gott des Lebens und den Gott des Todes. Desweiteren gäbe es die 5 Elemente Theorie, welche besagt, das sogenannte Geistwesen den 5 Elementen Wasser, Erde ,Feuer, Luft und Blitz gehorchen. Diese Geistwesen oder auch Elementarwesen genannt sorgen dafür, dass der Zyklus des Lebens erhalten bleibt. Naturkatastrophen wie Überflutungen, Vulkanausbrüche und Erdbeben seien eine Art Bestrafung für jene, die den Zyklus stören.

So wie es gute Kami gibt, so gibt es auch welche, die die Menschen manipulieren und tyrannisieren. Diese ernähren sich vom Hass und den Ängsten der Menschen. Um sich gegen diese Kami zu behaupten, lernten die Menschen, sich die eigenen Kräfte als auch der Kräfte der Umwelt zu nutze zu machen. Nach und nach schafften die Menschen, ihre Kraft zu kontrollieren und zu nutzen. Diese Kraft wurde von nun an Chakra genannt. Erstmals konnten die Kami bekämpft werden, doch es gab viele starke Kami ,welche nicht so einfach besiegt werden konnten.

Die Menschen traten zu den Tiergöttern und flehten sie an, ihnen zu helfen. Doch diese Tiergötter zeigten sich auch nur als normale Wesen ,die auf der Welt genauso ihren Platz hatten wie der Mensch auch. So kam es dazu, das Mensch und Tier sich anfreundete und gemeinsam stärker wurden. Die Tiere, welche Chakra in verbindung mit der Umgebung oder Elementaren nutzten, zeigten den Menschen, wie man das Chakra zu einem Element verändert, dafür lehrten die Menschen den Tieren die Menschliche Sprache. Eines Tages schloss ein Mensch mit einem riesigen Wolf einen Pakt. Der erste Vertrag zwischen einem Mensch und einem Tier entstand. Das Kuchiyose no Jutsu wurde geboren.

Nun konnten Kami besser bekämpft und vertrieben werden. Allerdings gab es auch Menschen, die Verbindungen mit den anderen Kami eingegangen sind, da diese ihnen Geld, Macht oder anderes versprochen hatten. So bekämpften sich viele Menschen. Die Zeiten der Tyrannei der Kami neigte sich dem Ende zu, als ein starkes Wesen auftauchte. Es war kein Wesen, das wie die Kami Menschen oder deren Gefühle verzehrte. Nein, es zerstörte nur alles was ihm in den Weg kam. Es war so mächtig, das es keiner bezwingen konnte.Wie es entstand, weiß keiner so genau. Menschen, die sich fest an die Religion banden, gingen davon aus, das dieses Monster eine Art Gott der Kami sei. Viele meinten es wäre ein aus dem Hass der Menschen geformtes Wesen, andere sagten es wäre eine Art Strafe des Todesgottes. Es gingen viele Gerüchte umher. „Die Rache der Kami kommt mit den zehn Schweifen.“ Dieser Satz wurde innerhalb der Religion verbreitet.. So versuchten viele das Monster aufzusuchen um es zu besänftigen, aber ohne Erfolg. Die Menschen, die meinten, das zehnschwänzige Monster sei eine Strafe des Todesgottes, bezeichneten dieses erstmals als „Schwert des Seelenfressers“.

Forschungen ergaben, das das Wesen selbst komplett aus Chakra besteht. Die Welt war mitlerweile aufgeteilt nach Besitztum. Es gab zu einem starke Leute, die Land besetzten, um dort eine Stadt oder anderes zu bauen, aber auch Leute, die durch Handel anderen Land abkaufen konnten und sich dann selbst zu einem Reich erklärten. Zu dieser Zeit gab es viele kleine Reiche, aber nur 5 große Reiche. Das Reich der Erde, das Reich des Windes, Das Reich des Feuers, das Reich des Blitzes und das Reich des Wassers. Das Reich des Feuers hatte als erstes einen großen Aufschwung was das benutzen von Chakra anging. Dort erstellte man erstmals ein Dorf, welches sich auf das erlernen von Techniken zur Nutzung des Chakras richtete.Das Dorf bekam den Namen Konohagakure. Das Reich des Blitzes und das Reich des Wassers zogen nach mit den Dörfern Kumogakure und Kirigakure. Die Feudalherren durchlebten ihren Wohlstand und beuftragten innerhalb dieser Dörfer ein Oberhaupt, welches sich um die Politik und die Verwaltung des Militärs kümmerte. Diese wurden Hokage, Mizukage und Raikage genannt.

Die Techniken, die mit Chakra eingesetzt wurden, waren zum Angriff oder zur Flucht geeignet. Für die Nutzer solcher Techniken nutze man fort an den Begriff Ninja. Bei einigen Leuten zeigten sich besondere Merkmale, die sich weiter auf die Nachkommen vererbten. Diese erstellten dann einen Clan, welcher starke Ninja hervorbrachte. Man einigte sich für eine Art Rangsystem um die starken Ninja von den schwächeren abzugrenzen.

Nach einiger Zeit kam in Konohagakure eine Eilmeldung an. Das Reich der Erde und das Reich des Windes wurden von dem zehnschwänzigen Monster angegriffen, welches mitlerweile als Juubi (=zehnschwänzig) bezeichnet wurde. Juubi hat laut Bericht Bauern getötet, viele Landbereiche zerstört und ist momentan auf den Weg in Richtung des Feuerreiches. Diese gewaltige Zerstörungskraft soll dieses Wesen mit blos einer Attacke angerichtet haben, bei der eine Kugel aus Chakra gebildet wurde, welche zu einem gebündelten Strahl wurde, Der erste Hokage begab sich auf den Weg, sich den Juubi gegenüberzustellen. Als er der Bestie gegenüberstand, zögerte er nicht. Er wusste ,das er bestimmt sterben würde und er wusste auch, das er keine Chance hat, das Monster zu töten. Er opferte sich selbst und teilte den Juubi in 9 Wesen, welche 1 bis 9 Schwänze hatten. Aufgrund einer großen Explosion wurden diese in alle Himmelsrichtungen verstreut geschleudert. Der Körper des Juubi blieb zurück und formte sich zu einer riesigen Kugel, welche zum Mond wurde. Dieser Mond veränderte das Verhalten des Meeres, indem sich die Gezeiten bildeten, Ebbe und Flut. Nachts konnte man nun mehr sehen, da das Sonnenlicht über den Mond reflektiert und auf die Rückseite des Planeten scheint. Es bildeten sich neue Lebensformen, welche den neuen Bedingungen angepasst waren. So wurde der Juubi zwar in neun so genannte Bijuu geteilt, seine lehre Hülle sorgte aber für neues Leben. So begann der Zyklus des Lebens erneut von vorn. Nun können die Ninja über ihre Zukunft selbst entscheiden.

avatar
Soijio Yoso
Chu-nin
Chu-nin

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 19.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://narutoroleplaygame.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten